Notice: Use of undefined constant DS - assumed 'DS' in /var/www/vhosts/halle42.host202.checkdomain.de/abw-husum.de/templates/siteground-j16-47/html/com_content/article/default.php on line 15

Zukünftig nur noch die passenden Apps installieren

Elektroniker für Geräte und Systeme haben ihr Upgrade zur Fachkraft erhalten

Elektroniker für Geräte und Systeme aus der Ausbildungswerkstatt der Flugabwehrraketengruppe 26 in Husum haben ihre dreieinhalbjährige Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Im Offizierheim der Fliegerhorstkaserne, wurden die zwölf neuen Facharbeiter mit der Übergabe der Facharbeiterbriefe geehrt.

Freisprechung EGS

„Sie haben mit dem Abschluss Ihrer Ausbildung, ein funktionierendes Betriebssystem installiert bekommen“, unterstreicht der stellvertretende Kommandeur der Flugabwehrraketengruppe 26, Oberstleutnant Bastian Matz, in seiner Rede den erfolgreichen Weg der „Azubis“. Diesen Weg haben die neuen Fachkräfte gehen können, weil das Modell der dualen beruflichen Bildung etwas Besonderes in der Luftwaffe ist. In der dreieinhalbjährigen Ausbildung findet die Ausbildung in der Hauptsache in den Räumen der Ausbildungswerkstatt in der Julius-Leber-Kaserne statt. Dazwischen regelmäßige Unterrichtseinheiten an den Beruflichen Schulen, sowie die praktische Ausbildung, „Truppenluft“ schnuppern, in militärischen Verbänden. Fliegende Verbände wie das Taktische Luftwaffengeschwader 51 „I“ und das Lufttransportgeschwader 63 bieten mit ihrem Tornado oder der Transall modernisierte und anspruchsvolle Technik. An allen Ausbildungsstätten begleiten qualifizierte Ausbilder ihre Auszubildenden und ebnen ihnen den Weg zum erfolgreichen Abschluss. Mit einer sehr guten Erfolgsbilanz, die das Team um Michael Böhm, den Leiter der Ausbildungswerkstatt, besonders hervorhebt. In den letzten zehn Jahren ist kein Auszubildender im Ausbildungsberuf: Elektroniker für Geräte und Systeme gescheitert.

In Anwesenheit vieler Angehöriger und Familienmitglieder wurden die langersehnten Facharbeiterbriefe überreicht. Der stellvertretende Kommandeur der Flugabwehrraketengruppe 26, Oberstleutnant Bastian Matz, Michael Böhm, der Vertreter der Berufsschule Husum, Kai Neumann, sowie der Ausbildungsbeauftragte der IHK zu Flensburg, Volker Schacht beglückwünschten die neuen Facharbeiter. Mit einem Buchpreis wurde Peter Dahl-Dichmann für das beste Prüfungsergebnis ausgezeichnet. Zukünftig müssen die jungen Fachkräfte nur noch, wie bei einem Smartphone, die passenden Apps installieren. Dann wären sie bestens für die Zukunft gerüstet, meinte Oberstleutnant Matz. Das heißt natürlich: Mit Fortbildungen und lebenslangen Lernen sich für die Zukunft und damit erfolgreich auch für den Arbeitgeber qualifizieren.

(MB)